Chance auf Tabellenführung zum Saisonabschluss leider verpasst

Iserlohn Panthers - TV Hörde 0:2 (9:25, 17:25)

Einige Eigenfehler in Annahme, Abwehr und Angriff beeinträchtigte den sonst so einwandfrei funktionierenden Spielfluss der Iserlohnerinnen gegen den überlegenen Gegner.
So mussten sie den Satz 9:25 abgeben.

Der 2. Satz verlief eindeutig besser, doch konnten sich die Panthers nicht gegen die Hörderinnen behaupten. So verloren sie Satz 2 mit 17:25.

SSV Meschede - Iserlohn Panthers 1:2 (18:25, 25:22, 9:15)

Den ersten Satz gewannen die Iserlohnerinnen dank harter Aufschläge von Ebru Üstün und guten Angriffen der Außen- und Mittelangreifer gegen die in etwa gleichstarken Mescheder.
Durch hohe Motivation und exzellenter spielerischer Leistung gewannen die Panthers den Satz 18:25.

Der zweite Satz startete ebenso gut wie der erste, doch in der Mitte ließ die Annahmeleistung nach. So holten die Gegner gefährlich nah auf. Die Iserlohnerinnen konnten ihren Rückstand nicht mehr ausgleichen und mussten den Satz an die Meschederinnen abgeben.

So mussten sie in den Tiebreak ziehen. Am Anfang war das Punkteverhältnis in etwa ausgeglichen doch am Ende bewiesen die Panthers ihr Können. So gewannen sie den Tiebreak 9:15 und somit auch das Spiel.

Kader: Vesa Haxhani, Inga Meinken, Chantal Jahner, Stefanie Zegarac, Paula Burschik, Ebru Üstün, Alwina Schewalje, Karolin Rump, Vanessa Kopka, Annabell Honert
Spielbericht: A. Honert

Weibliche Jugend U20: Erfolgreicher 2. Spieltag

VV Schwerte – Iserlohn Panthers 1:2 (17:25, 25:16, 13:15)

Den ersten Satz des U20 Spiels gegen den Ausrichter VV Schwerte gewannen die Panthers durch Kampfgeist, gute Angriffe und vor allem durch hervorragende Leistung der Libera Inga Meinken.

Im zweiten Satz starteten unsere Mädels mit zu vielen Eigenfehlern. Sogleich verpuffte der im ersten Satz gegenwärtige Kampfgeist. Dadurch wurde der Satz 25:16 verloren.

Im Tiebreak stand der Kampf auf Messers Schneide. Besonders Trainer Carsten Limberg ärgerte sich über die Eigenfehler. Doch durch den starken Mannschaftszusammenhalt gewannen die Iserlohnerinnen das Spiel.

 

TV 1890 Mengede – Iserlohn Panthers 0:2 (8:25, 9:25)

Die Iserlohnerinen besiegten den deutlich unterlegenen Gegner haushoch. Sie stellten die Eigenfehler ein und spielten ein exzellentes Spiel. Sowohl Aufschläge und Angriffe als auch die Annahme klappten nahezu fehlerfrei. Hier bewiesen die Iserlohnerinnen ihr Können!

Kader: Kopka, Zegarac, Burschik, Üstün, Schewalje, Rump, Honert, Jahner, Meinken, Haxhani
Spielbericht: A. Honert

Free Joomla! templates by AgeThemes