Senioren Ü53: Westdeutsche Vizemeister 2019

Am Sonntag, den 13.01.2019, wurden unsere Senioren Ü53 Westdeutsche Vizemeister und nehmen somit an der Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft am 30./31.03.2019 teil.

TuS Iserlohn Panthers WDM2019 Senioren Ü53

Hier ein paar Bilder vom Sonntag:

Spielszene 1 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Spielszene 2 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Spielszene 3 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Spielszene 4 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Spielszene 5 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Spielszene 6 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Spielszene 7 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Spielszene 8 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Siegerehrung der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Alle Teilnehmer der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü53

Senioren Ü59: Westdeutsche Vizemeister 2019

Am Samstag, den 12.01.2019, wurden unsere Senioren Ü59 Westdeutsche Vizemeister und nehmen somit an der Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft am 30./31.03.2019 teil.

TuS Iserlohn Panthers WDM2019 Senioren Ü59

Hier ein paar Bilder vom Samstag:

Spielszene 1 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü59

Spielszene 2 der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü59

Siegerehrung der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü59

Alle Teilnehmer der Westdeutschen Meisterschaften 2019 Senioren Ü59

Senioren: Wir sind mit zwei Teams bei der DM 2019 dabei

TuS Vahrenwald - TuS Iserlohn 1:3 (25:16, 24:26, 19:25, 24:26)

Relegationsspiel der Regionalvizemeister Nord gegen West zur Deutschen Meisterschaft der Senioren Ü53

Nach einer vorsichtigen Abtastphase zu Beginn des ersten Satzes zogen die Gastgeber dank konsequenterer Angriffsleistung mit 3 Punkten davon. Beim Spielstand von 16:13 wurde dann das Aufschlagspiel von Vahrenwald nochmals deutlich druckvoller und Iserlohns Annahme wackelte bedenklich. 4 Punkte in Serie bedeuteten schon die Vorentscheidung in Satz 1. Iserlohn wirkte jetzt völlig verunsichert, zumal auch noch ein Mittelblocker verletzungsbedingt ausscheiden musste. Der Verlust von Satz 1 war nach 19 Minuten die Quittung.

Mit 4:1 starteten dann die Panthers die Aufholjagd in Satz 2. Leider war der Vorsprung beim Spielstand von 12:12 bereits wieder aufgebraucht und das Spielgeschehen wogte jetzt hin und her. Erst zum Satzende dominierte der Iserlohner Block und beim Spielstand von 24:20 war der Satzausgleich bereits in greifbarer Nähe. Vahrenwald kam allerdings zurück ins Spiel und Iserlohn verlor ein wenig die Linie. Beim Spielstand von 24:24 war der Satz wieder völlig offen. Erneut der Iserlohner Block packte dann zweimal konsequent zu und nach fast 30 Minuten Kampf war der Satzausgleich geschafft.

Erneut ging das Iserlohner Team mit 4:1 im dritten Satz in Führung und mit kleinen Schwankungen konnte dieser Vorsprung diesmal gehalten werden. Sehr gute Aufschläge der Iserlohner mit einer jetzt immer besser funktionierenden Block-Feldabwehr sorgten zur Mitte von Satz 3 für eine 18:12-Führung. Angefeuert durch die Reservebank ließ Iserlohn nichts mehr anbrennen und mit einer 2:1-Satzführung wurden die Seiten gewechselt.

Vahrenwald  - mit dem Rücken zur Wand – gelang im vierten Durchgang eine schnelle 4:1-Führung, die allerdings postwendend in eine 11:9-Führung für Iserlohn umgewandelt wurde. Eine sehr kompakte Mannschaftsleistung sorgte für ein stabiles side-out-Spiel der Iserlohner und zum Satzende stand es wie in Satz 2 wieder 24:20 für Iserlohn. Aber erneute Schwächen im Abschluss ließen die Gastgeber wieder zum 24:24-Ausgleich herankommen. Ein starker Iserlohner Block gefolgt von einem Netzfehler eines Vahrenwalder Angreifers sorgten dann jedoch nach erneut fast 30 minütigem Kampf für den vielumjubelten 3:1 Erfolg.

Somit starten die Panthers mit beiden Seniorenteams Ü53 und Ü59 bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren 2019!

Kader: Butkiewicz, Gerke, Hagen, Hasselhoff, Helmecke, Kopp, Kriegeskotte, Philipps, Portsteffen, Wittkowski, Biller
Spieler-Trainer: Schicktanz
Co-Trainer: Floren und Kahl

Free Joomla! templates by AgeThemes